Bodynamic International ist eine in Dänemark etablierte Organisation, die eine Somatische Entwicklungspsychologie unterrichtet. Sie richtet seit über 30 Jahren weltweit Trainings aus.

Das Bodynamic Institut wurde im Jahr 1982 von Lisbeth Marcher und zehn ihrer Kollegen gegründet. Das Bodynamic Analyse System wurde im Jahr 1985 entwickelt.

Vorstand

  • Ditte Marcher – Vorsitzende
  • Hadi Bahlawan-Marcher – CEO
  • Lene Wisbom – Stellvertretende Leistung
  • Lisbeth Marcher – Gründerin, Ausbildungsleitung
  • James Nicholas
  • Jonathan Zerbin
  • Jesper Nielsen

Sekretariat

 

Kristina Vasiljevaite

Bodynamic International (BDI) folgt den von der  Association of Bodynamic Psychology  sowie der Dänischen Psychotherapeutenvereinigung herausgegebenen ethischen Richtlinien.

Bodynamic International hat ein Kernteam von Trainern, die weltweit reisen, um Trainings zu geben.

Aktuell werden Bodynamic Trainings in den folgenden Ländern angeboten:

Im Prozess der Expandierung von Bodynamic, ist in Planung in den nächsten fünf Jahren Trainings in den folgenden Ländern anzubieten:

  • Kroatien
  • Israel
  • Italien
  • Türkei
  • Bulgarien

In der Vergangenheit hat Bodynamic International Trainings in den folgenden Ländern angeboten und hofft, bald wieder dort zu sein:

  • Japan
  • Tschechische Republik
  • Russland
  • Norwegen
  • Chile/ Peru

CEO, Bodynamic International ApS

Hadi Adam Bahlawan Marcher – Dänemark

Nach seiner Mutter, und seiner Großmutter Lisbeth Marcher, der Gründerin von Bodynamic, gehört Hadi Marcher der 3. Generation von Bodynamic an. Seit 2019 ist er CEO von Bodynamic International. Er arbeitet daran, dass das System seinen Bekanntheitsgrad steigert und weltweit Anwendung finden wird. Sein Traum ist es, dass Bodynamic in vielen verschiedenen Feldern Anwendung finden wird.

Hadi begann seine Karriere als Pädagoge in einem integrativen Kindergarten. Später erweiterte er seine Arbeit um die Arbeit mit Jugendlichen. Er arbeitete gemeinsam mit dem Roten Kreuz in Flüchtlingscamps, in welchen die Bodynamic Skills Anwendung fanden. Dort war ein Teil seiner Verantwortung sich um unbegleitete flüchtende Kinder und Jugendliche zu kümmern, denen zuvor Folter widerfahren war.

Weitere 4 Jahre wendete H. Marcher Bodynamic in seiner Arbeit mit Menschen mit einer Autismusspekturmsstörung an und hat dort beeindruckende Resultate erzielen können. Diese Personengruppe unterscheidet sich in ihrem Grad, wie es ihnen möglich sich an das Leben zu adaptieren. Ein Ergebnis seiner Tätigkeit war, dass Hadi darum gebeten wurde andere Pädagogen zu unterrichten, die mit Menschen mit einer Autismusspektrumstörung arbeiten. In verschiedenen dänischen Institutionen lehrte er, wie er mit dieser Personengruppe arbeitet.

Des Weiteren arbeitete er mit Hilfe des Bodynamic Ansatzes mit Menschen, die unter einer Persönlichkeitsstörung leiden, wie etwa Schizophrenie, Bipolarer Störung, PTBS, Essstörungen oder mit Menschen, die sexuell missbraucht wurden.

Innerhalb Bodynamic International war Hadi Trainerassistenz und Co-Trainer im Schocktraumatraining von Bodynamic in Brasilien, der Ukraine, Dänemark und Griechenland. Ferner hat er auf Körperpsychothearpiekongressen in Europa teilgenommen und vorgetragen.

H. Marcher schöpft seine Energie aus der Anwendung seiner Bodynamic Fertigkeiten in seinem Lebensalltag, in seiner Beziehung, mit seiner Familie und seinen Freunden. Er liebt Yoga, Zeit in der Natur zu verbringen, und Fußball zu spielen.

Ebenso nimmt Spiritualität einen großen Platz in seinem Leben ein. Und auch das Verlangen nach kontinuierlichem Wissensaufbau bezüglich unterschiedlichster Traditionen in der ganzen Welt treiben ihn an. Er liebt seinen Beruf und das Lernen wird niemals ein Ende finden.

International Master Trainer

Ditte Marcher

Geboren 1959. Tochter des Gründers von Bodynamic, Lisbeth Marcher. Sie ist seit 1994 Mitglied von Bodynamic. Sie absolvierte die vollständige analytische Ausbildung (Abschluss 1995) und wurde anschließend zur Bodynamic-Trainerin ausgebildet. Sie ist Therapeutin und Supervisorin. Sie ist eine der Schöpferinnen des Bodynamic Schock- und Trauma-Ansatzes. Sie beeinflusste Bodynamic tief mit den Konzepten von Würde, der Einführung des „Me“ und den verschiedenen Schichten von Gefühlen.

Sie unterrichtet seit 1995  Bodynamic Basistrainings und ist seit 2003 Senior-Ausbilderin in Practitionertrainings. Sie unterrichtet Bodynamic Trainings in den USA, Kanada, Russland, Weißrussland, der Ukraine, Japan, Griechenland, den Niederlanden, Dänemark und Brasilien. Sie war von 2008 bis 2019 CEO von Bodynamic International. Sie ist Mitglied der EABP und frühere Vorsitzende des EABP-Forumsausschusses.

Sie bietet verschiedenste Workshops und Unternehmensberatung an. Von 1986 bis 1992 arbeitete sie in Kriegsgebieten mit Kindern in der Krise, hauptsächlich in Palästina, im Libanon und in Israel. Von 1994-1998 arbeitete sie als Beraterin für die Polizei in Dänemark und Schweden für in Bezug auf junge Straftäter. Im gleichen Zeitraum war sie Trainerin für Ausbilder an AMU-Zentren, die die Ausbildung von Arbeitslosen verbessern. Sie war auch eine der Hauptlehrerinnen in einem zweijährigen Programm, das jungen Erwachsenen in der Leitung von Projekten ausbildete. 1999 führte sie Workshops in Seattle und Vancouver für Polizei und Feuerwehr durch, um die Kommunikation in Krisenzeiten besser zu handhaben. Sie hat in vielen Krisengebieten Konfliktlösung unterstützt und Hilfe geleistet. Sie war Freiwillige in verschiedenen Projekten in Afrika, Südamerika, Ex-Jugoslawien und Dänemark.

Sie ist Co-Autorin des Buches „Resources in coping with shock“ mit Merete Holm Brantbjerg und des Artikels „Psychophysical Approaches to working with PTSD and the Ego“ mit Lene Wisbom im Jahr 2014.

Sie hat an vielen verschiedenen Konferenzen teilgenommen und die Erfahrungen von Bodynamic in der Arbeit mit Trauma u.a. vorgestellt auf der Europäischen Traumakonferenz in Edinburg, der EABP-Konferenz in Athen 2004, im International Scientific Committee (for Psycho-Corporal Psychotherapy) in São Paulo 2005, in der Konferenz für Schock und Trauma in den Niederlanden 2010, auf der EABP-Konferenz in Athen 2016 (rund um die Veteranenprojekte – Arbeit mit traumatisierten Soldaten) und auf der Konferenz für Körperpsychotherapie in Krakau, Polen 2017. Sie hat Präsentationen an verschiedenen Hochschulen und Universitäten in den USA, Griechenland, Kanada, Polen, Brasilien und der Ukraine gehalten.

Lene Wisbom

Lene ist einer der Seniorlehrer, die weltweit alle Trainingsniveaus und Spezialisierungskurse für Bodynamic International unterrichtet. Sie ist Bodynamic Lehrtherapeutin, Supervisorin und erstellt vollständige Bodymaps.

Ferner ist sie Herausgeberin von Bodynamic Büchern und hat das Test Manual mit Testzeichnungen und das Test Analyse Manual in Dänisch und Englisch geschrieben. Sie revidiert stetig andere Manuale auf Dänisch und Englisch (Lehrmanual, Schocktraumamanual).

Ferner ist sie Mitglied im Vorstand und des Planungsteams von Bodynamic. Sie ist Webmaster von Bodynamic Dänemark und Koordinatorin dänischer Trainingsprogramme.

Sie ist als psychomotorische Lehrerin ausgebildet (1979) und hat ihre Bodynsamic Analytiker Ausbildung von 1992 bis 1994 absolviert (Zertifizierung 2002). Sie hat ferner ein Spezialtraining zur Supervisorin gemacht (2004-2005) und ist seit 2004 qualifizierte Trainerin innerhalb des Sytems. Ferner hat sie auch ein internationales systemisch orientiertes Training von 2004 bis 2007 absolviert.

Sie ist seit 2001 Mitglied in der Dänischen Psychotherapeutenvereinigung und seit 2012 Mitglied der EABP. Sie ist Forumsmitglied der Dänischen Psychotherapeutenvereinigung.

Beginnend mit ihrer klinischen Tätigkeit in 1994 und der Zertifizierung als Lehrtherapeutin in 2002, hat sie mittlerweile mit zahlreichen Klienten und Gruppen über einen langen Zeitraum gearbeitet. Lene arbeitet mit Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern. Sie ist spezialisiert in Schocktraumatherapie, Geburtsneuorientierung und in Therapie für Menschen mit einer Behinderung.

Lisbeth Marcher

Sie ist die Gründerin des Bodynamic Systems und der Bodynamic International, die sie gemeinsam mit Kollegen schuf. Sie ist ehemalige Direktorin von Bodynamic, während sie nun internationale Supervisorin für alle ausbildungsbezogenen Anliegen ist. Lisbeth Marcher ist ehemalige Präsidentin der EABP.

Sie hat ihre Arbeit seit den 1970er Jahren in zahlreichen Ländern und auf verschiedensten Konferenzen vorgestellt und gelehrt. Einer ihrer größten Beiträge zum Bodynamic System ist ihre wissenschaftliche Bestätigung der hyporesponsiven Reaktion hinsichtlich des menschlichen Seins und wie dieses Verhalten auf muskulärer Ebene gespeichert ist. Diese Neuerung stand der damaligen akzeptierten sogenannten Muskelpanzerung (hyperresponsive Muskeln) als neue Erkenntnis gegenüber.

Diese Erkenntnisse hat sie weiterentwickelt und in die Bodymap und das Charakterstrukturmodell überführt, welches Menschen unterrichtete werden kann. Während der späten 1980er Jahre war sie mit daran beteiligt den Bodynamic Ansatz für die Anwendung auf Schocktrauma weiterzuentwickeln.

Über das System wurden viele Artikel veröffentlicht – meistens eher von ihren Kollegen – allerdings mit ihrer Unterstützung hinsichtlich der theoretischen Ausformulierung. Sie hat jahrelang an einem Buch über das System gearbeitet und hat trotz ihrer Dyslexie stetig gekämpft dieses Projekt zu beenden, sodass dieses Buch heute veröffentlicht ist. Ihre „Body Encycloepedia“ kann auf Amazon in englischer Sprache erworben werden. Die dänische Version kann man unter info@bodynamic.dk bestellen.

Lisbeth ist heute Teil des Bodynamic International Lehrerteams und reist nach Griechenland, Brasilien, Deutschland, Holland und Dänemark.

Internationale Trainer

Michael Rupp – Deutschland

Michael Rupp ist Heilpraktiker für Psychotherapie und arbeitet seit 2006 in eigener Privatpraxis in München. Er ist Bodynamic-Lehrtherapeut und Supervisor. Er ist Teil des internationalen Trainerteams von Bodynamic und unterrichtete in Deutschland, Brasilien und Portugal.

Zuvor war er viele Jahre als Sozialpädagoge und Therapeut tätig, insbesondere als Gruppenleiter in zwei pädagogischen Heilzentren für Kinder mit Entwicklungsstörungen (z. B. ADHS) und besonderen Bedürfnissen.

Darüber hinaus ist er in verschiedenen humanistischen und transpersonalen Ansätzen wie Bioenergetik, Gestalt, innerer Kindarbeit und Diamond Approach (Logos) mit Faisal Muqqadam ausgebildet.

Er ist Mitglied der dgk (Deutsche Gesellschaft für Körperpsychotherapie) und der EABP (European Association for Body Psychotherapy).

Inna Gavryliuk – Ukraine

Inna vertraut in die Kraft des Kontaktes im therapeutischen Prozess und legt viel Wert auf die Balance von Sicherheit, Herausforderung, Risiko und Ausbildung. Sie liebt es kognitive Verständnis und Achtsamkeit mit Emotionen und Körpererfahrungen zusammenzubringen. Für sie ist es eine Chance die Balance des menschlichen Seins herzustellen, im Hier und Jetzt verbunden zu sein und gleichzeitig mit etwas Größerem als man selbst verbunden zu sein.

In ihrer Praxis geht sie davon aus, dass Entwicklung etwas ist, dass weit mehr ist als die klinische Praxis und der Rahmen der Sitzung. Wenn alle Zutaten zusammenkommen und noch mit einer Portion Humor zusammentreffen sowie der Begleitung eines guten Freundes, dann kann alles möglich werden!

Inna ist Trainingskoordinatorin in der Ukraine, Lehrtherapeutin und Supervisorin. Sie erstellt vollständige Bodymaps und unterrichtet alle Niveaus der Bodynamicausbildung.

Inna hat einen Master in Linguistic und Psychologie. Sie ist Mitglied in der EABP. Sie ist ferner in Gestalttherapie ausgebildet, in prozessorientierter Arbeit und auch in Psychodrama. Sie arbeitet seit 2000 im klinischen Feld.

Oleh Hukovskyy – Ukraine

Oleh findet seine Energie in der Natur, dem Bogenschießen, der Kampfkunst, dem Reisen, dem Lesen, der Musik sowie verschiedenen Kulturen (Ukraine, Amerikanische Ureinwohner, Ureinwohner). Er interessiert sich für körperorientierte Psychotherapie, Rehabilitation, Militärkampf-Schocks, PTBS, emotionale Intelligenz, Neurowissenschaften und Gipfelerfahrungen.

Oleh is ukrainischer Psychiater, Psychotherapeut und Arzt in 2. Generation. Er hat eine Ausbildung als Gruppenanalytiker, „Körper Kultur“ und „Thanatotherapie“ von Vladimir Baskakov. Er arbeitete als Psychiater im Krankenhaus mit neurotischen, psychotischen und Borderline Patienten. Des Weiteren hat er eine abgeschlossene Ausbildung in EMDR und Kunsttherapie (bei Professor Norman Sartorius). Er hat einen master in Psychiatrie und in Organisationsmanagement.

Oleh ist Bodynamic International Lehrer für Foundations im ehemaligen Polen, Lehrtherapeut und Supervisor. Ferner arbeitet er am Veteranen Projekt in der Ukraine mit.

Seit 2013 war er ehrenamtlich in Maidan mit Soldaten, Familien gefallener Soldaten und traumatisierten Menschen tätig. Aktuell hat er eine Privatpraxis und arbeitet in Einzeltherapien und Paartherapien mit Menschen, die Herausforderungen hinsischtlich Beziehungen, Selbstwert, Identität, Existentiellen Themen und Selbstaktualisierung erleben.

Er ist Mitglied in der EABP, EPA und in den Sektionen „Telemental“, „Psychotherapie“, UUAP, Junge Psychiater und in der Ukraninischen Psychiatervereinigung. Er ist Mitgründer der NGO Entwicklungspsychologisches Zentrum „KORA“ und Mitgründer der ukrainischen Veteranen NGO „EQUILIBRIUM“.

Kalliopi Zorzou – Griechenland

Kalliopi ist Bodynamic Lehrtherapeutin, Supervisorin, Lehrerin und bietet vollständige Bodymaps an.

Sie studierte und schloß mit Erfolg folgende Ausbildungen ab: Beratung, Personal Coaching, Practitioner (PCP), NLP, und Gold Beratung. Sie hat außerdem Analytische kognitive Therapie, Gestalttherapie und Hypnotherapie studiert. Sie hat ferner ein Diplom in Systemischer Theorie und Praxis.

Kalliopi arbeitet seit 2004 als Integrative Psychotherapeutin in ihrer eigenen Privatpraxis. Sie ist Mitglied der Griechischen Körperpsychotherapeutenvereinigung (PESOPS).

James Nicholas – USA

James Nicholas ist zertifizierter Bodynamic Therapeut und Bodynamic Analytiker aus dem Süden Californiens. Er ist einer der Nordamerikanischen Trainingskoordinatoren für Bodynamic International. James ist Jurist und angesehenes Mitglied der California Bar. Er ist zudem in Californien als klinischer Sozialarbeiter zugelassen. Er hat einen Bachelor of Arts in Philosophie und Geschichte (UCLA) und machte seinen Juristischen Abschluss an der Northwestern University. seinen M. S. W. machte er an der USC.
James ist ferner beruflich in Massagetherapie, Chua Ka, Thai Chi, Cranio Sacral Techniken und Körperarbeit qualifiziert.

Seine Schwerpunkte sind die Einzeltherapie, Trauma, Bindung, Paarberatung, Mediation / Konfliktlösung, und die Arbeit mit Familiensystemen. Des Weiteren ist James in der Anfertigung der Bodymap spezialisiert (Durchführung und Lesen). Neben der Tätigkeit in seiner Privatpraxis arbeitet James auch im USC Zentrum für Arbeit und Familienleben als anerkannter Kliniker.

Er lebt gemeinsam mit seiner Frau und seinem 7 Jahre alten Sohn in San Diego.

Hadi Adam Bahlawan Marcher – Denmark

Nach seiner Mutter und seiner Großmutter Lisbeth Marcher, der Gründerin von Bodynamic, gehört Hadi Marcher der 3. Generation von Bodynamic an. Seit 2019 ist er CEO von Bodynamic International. Er arbeitet daran, dass das System seinen Bekanntheitsgrad steigert und weltweit Anwendung finden wird. Sein Traum ist es, dass Bodynamic in vielen verschiedenen Feldern Anwendung finden wird.

Hadi begann seine Karriere als Pädagoge in einem integrativen Kindergarten. Später erweiterte er seine Arbeit um die Arbeit mit Jugendlichen. Er arbeitete gemeinsam mit dem Roten Kreuz in Flüchtlingskamps, in welchen die Bodynamic Skills Anwendung fanden. Dort war ein Teil seiner Verantwortung sich um unbegleitete flüchtende Kinder und Jugendliche zu kümmern, denen zuvor Folter widerfahren war.

Weitere 4 Jahre wendete H. Marcher Bodynamic in seiner Arbeit mit Menschen mit einer Autismusspekturmsstörung an und hat dort beeindruckende Resultate erzielen können. Diese Personengruppe unterscheidet sich in ihrem Grad, wie es ihnen möglich sich an das Leben zu adaptieren. Ein Ergebnis seiner Tätigkeit war, dass Hadi darum gebeten wurde andere Pädagogen darin zu unterrichten, die mit Menschen mit einer Autismusspektrumsstörung arbeiten. In verschiedenen dänischen Institutionen lehrte er, wie er mit dieser Personengruppe arbeitet.

Des Weiteren arbeitete er mit Hilfe des Bodynamic Ansatzes mit Menschen, die unter einer Persönlichkeitsstörung leiden, wie etwa Schizophrenie, Bipolarer Störung, PTBS, Essstörungen oder mit Menschen, die sexuell missbraucht wurden.

Innerhalb Bodynamic International war Hadi Trainerassistenz und Co-Trainer im Schocktraumatraining von Bodynamic in Brasilien, der Ukraine, Dänemark und Griechenland. Ferner hat er auf Körperpsychothearpiekongressen in Europa teilgenommen und vorgetragen.

H. Marcher schöpft seine Energie aus der Anwendung seiner Bodynamic Fertigkeiten in seinem Lebensalltag, in seiner Beziehung, mit seiner Familie und seinen Freunden. Er liebt Yoga, Zeit in der Natur zu verbringen und Fußball zu spielen.

Ebenso nimmt Spiritualität einen großen Platz in seinem Leben ein. Und auch das Verlangen nach kontinuierlichem Wissensaufbau bezüglich unterschiedlichster Traditionen in der ganzen Welt treiben ihn an. Er liebt seinen Beruf und das Lernen wird niemals ein Ende finden.

 

Kristina Vasiljevaite – Niederlande

Kristina’s Arbeit besteht seit vielen Jahren aus Einzeltherapie und dem Erstellen kleiner Bodymaps. Nun erstellte sie ebenfalls Große Bodymaps, welche das diagnostische Werkzeug innerhalb des Bodynamicansatzes sind. Sie assistierte, unterrichtete als Co-Trainerin in verschiedenen Workshops und Erziehungsprogrammen von Bodynamic (wie Masterkursen und Basistrainings). Sie war ebenfalls Übersetzerin im Bodynamic Schock und Trauma Training.

Kristina ist Trainings- und Workshop-Koordinatorin in Holland und wird verschiedene Module unterrichten. Sie entwickelt und organisiert ebenfalss ihr eigenes Training zu verschiedenen Themen nach Bodynamic Prinzipien in Rotterdam. Gleichzeitig ist sie ehrenamtlich im Frauenhaus tätig, wo sie mit Frauen arbeitet, die häusliche Gewalt erlebt haben.

Sie begann mit einer Ausbildung in Pädagogik und schrieb sich später für Psycholgie an der Erasmus Universität in Rotterdam ein. Sie hat ferner verschiedene andere Trainings abgeschlossen, wie Geburtsneuorientierung, Psychoanalyse.

Sie spricht Englisch, Niederländisch, Lithauisch und Russisch.

Adily Elstein – Israel

Klinischer Psychologe (seit 1992). Ausgebildet in Bodynamic, Somatic Experiencing und anderen körperorientierten Therapiemethoden. Adily integriert, verkörpert und überführt Wissen der Psychologie und des Körper in ihre therapeutische Arbeit, in Berührungsarbeit und in ihre Supervision. Sie hat therapeutische Erfahrung in der Arbeit mit Erwachsenen, Kindern und Eltern.

Adily ist ebenfalls Bodynamic Lehrtherapeutin und Supervisor und erstellt Bodymaps. Aktuell arbeitet sie in einer privaten Klinik in Jerusalem und ist Organisator und Lehrer für Bodynamic Foundation Trainings in Israel.

 

Kostas Gonidakis – Griechenland

Konstantinos Gonidakis ist Absolvent der Pädagogischen Hochschule Kreta, Griechenland. Seit 1988 arbeitete er als Grundschullehrer.  Er war 20 Jahre lang Kunstfotograf und arbeitete für verschiedene Magazine und nahm an Ausstellungen teil. Seit 2009 arbeitet er als Hatha Yoga Lehrer und is ebenfalls liszenzierter USHUI REIKI RYOHO Lehrer. Im Feld der Psychotherapie hat Konstantinos seine Studien in Körperpsychotherapie bei Bodynamic International Griechenland absolviert. Er ist in Traumatherapie und PTBS Therapie, Geburtsneuorientierung ausgebildet und hat auch das Training zum Erstellen der Großen Bodymap absolviert.

Darüberhinaus ist er in Hypnose, Bioenergetik, CRM (Comrehensive Resource Model) ausgebildet. Er hat Masterkurse zum Thema „Körperhaltung und Charakter“ bei Alberto Torre besucht. Er arbeitet als Körperpsychotherapeut sowohl in Einzelsitzungen als auch in Gruppensitzungen.

Wolfgang Brandt – Deutschland

In seiner ersten Karriere als Banker kam Wolfgang in Kontakt mit Spiritualität, Bewegungskünsten und Körperpsychotherapie. Diese wurden sodann zu seinem Hauptinteresse, dem er die letzten 30 Jahre lang nachging. Im Jahr 2000 machte er seinen Heilpraktiker für Psychotherapie. Nachdem er 7 Jahre lang in einer Klinik für Psychotherapie und Psychosomatik arbeitete, eröffnete er seine Privatpraxis für Körperpsychotherapie in Dresden (Deutschland) und war als Trainer für körperorientierte Psychotherapie tätig. Neben mehrjähriger Erfahrung in humanistischer Therapie, ist er in NLP, Qigong, Feldenkreis® und Somatic Experiencing® ausgebildet. Als er im Jahr 2012 zu Bodynamic fand, ermöglichte ihm dies seine Hauptinteressen auf eine Weise zu vereinigen, die zuvor nicht gegegeben war. Seit 2017 ist er Bodynamictherapeut.

Tina Janken Tage – Dänemark

Tina is zertifizierte Bodynamictherapeutin mit Spezialisierung auf Schocktrauma und internationale Trainerin aus Dänemark. Tina gibt Einzeltherapiesitzungen in Dänemark und als Onlinesitzungen. Neben Bodynamic hat sie Ausbildungen in NLP, NADA und ein Diplom in Psychologie. Bis sie ihre Kinder bekam, war ihr Leben deutlich anders. Sie arbeitete in Dänemark, Norwegen und England als Schiffsmaklerin. Doch als sie vor 15 Jahren Mutter von zwei Jungen wurde hat sich ihr Fokus verändert. Sie unterrichtete Eltern in Erziehung, arbeitete mit Frauen, die kürzlich ein Kind geboren haben, leitete ein Projekt, dass übergewichtige Kinder körperlich und seelisch unterstützte. Ebenso hat sie Gefängnisinsassen körperlich trainiert, und supervidiert Gefängniswärter hinsichtlich ihres alltäglichen Kontakt zu den Gefängnisinsassen.

Weltweit lokale Bodynamic Organisationen

Lokale, weltweite Koordinatoren:

  • Brasilien – Andrea Miranda
  • Kanada – Jonathan Zerbin
  • Dänemark – Lene Wisbom
  • Deutschland – Michael Rupp
  • Niederlande – Kristina Vasiljevaite
  • Hong Kong – Karen Wong
  • Israel – Adily Elstein
  • Polen – Marta Ułaszewska-Żuk
  • Portugal & Spain – Marlene Barroso
  • Ukraine – Inna Gavryliuk
  • Vereinigtes Königreich – Prahlad Galbiati
  • USA – James Nicholas

Lokale Trainer:

  • Dänemark – Ditte Marcher, Lisbeth Marcher, Lene Wisbom, Hadi B. Marcher, Tina Janken Tage
  • Deutschland- Michael Rupp, Wolfgang Brandt
  • Griechenland – Kalliopi Zorzu, Natasa Chrisini, Konstantinos Gonidakis, Manolis Skoulikas,
  • Niederlande – Kristina Vasiljevaite
  • Ukraine – Inna Gavriluik, Julia Malovana, Vadim Gavrilenko
  • USA & Kanada – Anne & Joel Isaacs, James Nicholas
  • Brasilien – Andrea Miranda
  • Israel – Adily Elstein (aktuell keine Trainings)

Partner

Association of Bodynamic Psychology – Assoziation der Bodynamic Psychologie

 

European Association for Body Psychotherapy – Europäische Vereinigung für Körperpsychotherapie

Vereinigung dänischer Psychotherapeuten

Reflektor – Professionelle Akkredierungsorganisation in Dänemark